Neuer Funkkanal 118,960 ab 29. März 2018

In diesem Jahr erfolgt in Deutschland und anderen europäischen Ländern auch für den Sichtflug die Umstellung auf das 8,33kHz Raster für die Flugfunkfrequenzen. Deshalb müssen alle Flugzeuge ab dem 01. Januar 2018 mit Funkgeräten ausgestattet sein, die in diesem Frequenzraster betrieben werden können. Im Zuge der Umstellung bekommt auch der Flugplatz Gunzenhausen (EDMH) eine neue Platzfrequenz. Mit dem Beginn der Gültigkeit der neuen ICAO-Karten am 29. März 2018 wird der neue Kanal 118,960 aktiv. Bis dahin ist der Platz noch unter der bekannten Frequenz 118,55Mhz erreichbar.

An 8,33kHz-fähigen Funkgeräten werden übrigens keine Frequenzen mehr eingestellt, sondern sogenannte Kanäle. Damit wird es möglich, dass man mit dem gleichen Gerät sowohl im alten 25kHz Frequenzraster als auch im neuen 8,33kHz Frequenzraster funken kann. So entspricht z.B. der Kanal 118,000 der Frequenz 118,000Mhz mit 25kHz Bandbreite. Der Kanal 118,005 entspricht ebenfalls der Frequenz 118,000Mhz, allerdings mit 8,33kHz Bandbreite.

Man sollte sich bewusst sein, dass gleich drei 8,33kHz Frequenzen blockiert werden, wenn man über einen 25kHz Kanal (oder mit einem alten Funkgerät) sendet. Empfangsseitig werden ebenfalls drei 8,33kHz Kanäle zusammengemischt, wenn man einen 25kHz-Kanal einstellt (oder mit einem alten Funkgerät empfängt). Eine falsche Einstellung kann folglich für ordentliche Verwirrungen sorgen. Kommunikationsprobleme sind vorprogrammiert, wenn man eine Kanaländerung nicht mitbekommt, weil z.B. NOTAMS nicht gelesen wurden.

In der Praxis ist allerdings alles halb so schlimm, wenn man aktuelle Karten verwendet und vor dem Flug die NOTAMs ließt.

Stephan

About The Author

Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen. (Leonardo da Vinci)


Have your say!

Have your say!